Flächensuche

Flächensuchhundeteams werden eingesetzt, wenn Menschen in Waldgebieten oder ländlichen Regionen vermisst werden. Dabei kann es sich um Personen handeln, die ihre Orientierung verloren oder einen Unfall erlitten haben ( Schock ), um Kinder oder auch Personen mit Selbsttötungsabsichten.

Lautes Bellen zeigt es an – Monja hat ein Opfer gefunden.

 

Der Rettungshund durchstreift mit hoher bis halbhoher Nase eine ihm zugewiesene Fläche und zeigt jeden Menschen an, den er dort liegend, kauernd, hockend, sitzend oder in einer ähnlichen charakteristischen Pose vorfindet.